Bestellerprinzip 2019: Den kommenden Herausforderungen begegnen<span class="wtr-time-wrap after-title"><span class="wtr-time-number">1</span> min Lesezeit</span>

Bestellerprinzip 2019: Den kommenden Herausforderungen begegnen1 min Lesezeit

Überwiegend positiv wurde das geplante Bestellerprinzip bei einer öffentlichen Anhörung des Rechtsausschusses im Bundestag im Mai diesen Jahres bewertet. Die wesentlichen Elemente des Gesetzentwurfs sind auf der einen Seite, dass Immobilienmakler von einem Kaufinteressenten keine Vergütung mehr verlangen dürfen, wenn eine vertragliche Verbindung zum Eigentümer besteht. Auf der anderen Seite fordert die Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen eine Deckelung der Maklerprovision auf zwei Prozent. Immobilienanwalt Sven R. Johns hat die wichtigsten Fakten für FLOWFACT zusammengefasst und die daraus folgenden Konsequenzen in einem eBook kommentiert. Lesen Sie es jetzt nach: 

Menü schließen